Direkt zum Müllkalender  
Muellkalender-Icon
Bitte hier klicken
 Sperrmüll-Anmeldung  
Sperrmuell-Anmeldung-Icon
Bitte hier klicken
 Gelbe Säcke Verteilerstellen  
Gelbe-Saecke-Verteiler
Bitte hier klicken
 RESO-Zertifikat  
dekra-zertifikat-small




Aktuelles
 Sehr geehrte Kunden und Lieferanten!
Unser Standort Messel ist wegen einer Telefonstörung nicht erreichbar.
Bitte wenden Sie sich an die Zentrale in Michelstadt.
Telefon: 0 60 61 - 96 00 0
  
 Sonderaktion für Grünschnitt 
Neuigkeit vom 26.02.2019
Sehr geehrte Kunden,
auch in diesem Jahr wollen wir unsere Kunden bei der Entsorgung von Grünschnitt unterstützen und bieten Ihnen für die Monate März und April besondere Konditionen an. Für die Transportkosten erhalten Sie 10 % Rabatt und für die ersten 5 Tage erheben wir keine Miete für den Container. Wie immer ist die Tonnage des Grünschnittes kostenfrei.
Bitte nutzen Sie unser Angebot.
Ihr Reso Team

 Einstellungen 
Neuigkeit vom 21.02.2019
Als Partner in allen Fragen der Abfallwirtschaft im Odenwaldkreis suchen wir Mitarbeiter zur Verstärkung unseres Teams. Bewerben Sie sich noch heute.
 Hier.. 

20190221-Mechatroniker
20190221-Kraftfahrer
 Aktenvernichtung 
Neuigkeit vom 20.02.2019
20190220-Aktenvernichtung-415
20190220-Aktenvernichtung-215
Sehr geehrte Kunden,
schützen Sie Ihr Unternehmen, schließen Sie eine Sicherungslücke und überlassen Sie Akten (Originalgröße aus Papier, Film, Druckformen) mit vertraulichen Daten, die nicht mehr benötigt werden, in unsere Hände.
Wir sichern ihnen einen vertraulichen und gesetzeskonformen Umgang Ihrer Akten nach Schutzklasse 2 / Sicherheitsstufe 4 nach DSGVO und DIN 66399 zu.
Es stehen verschlossene Alubehälter mit einer Größe von 240 Liter und 415 Liter mit Einwurfschlitz zur Verfügung.
Unser Vernichtungsprozess stellt sicher, dass niemand auch nur die geringste Chance hat, Zugang zu Ihren Daten zu erlangen. Neben abschließbaren Alu-Behältern zur Sammlung von Akten bieten wir Ihnen auch einen zyklischen oder spontanen Transport dieser Behälter an.

Nutzen Sie unser Angebot.
 Hier.. 


Ihr Reso Team

 Schuttrutsche 
Neuigkeit vom 05.02.2019
Sehr geehrte Kunden,
eine Schuttrutsche eignet sich ideal für Sanierungsarbeiten in höheren Stockwerken. Anstatt anfallenden Schutt in Behältnissen wie Eimer oder Sack die Treppe oder Leiter heruntertragen zu müssen, können sie ihn schnell und kräftesparend aus dem Fenster schütten, vor dem die Bauschuttrutsche installiert ist. Sie sparen viel Zeit, Kraft und Mühe indem Sie eine Schuttrutsche bei RESO-GmbH mieten! Durch den Einfülltrichter und das Fallrohr wird der Schutt idealerweise direkt in Container oder Schuttmulde geleitet.
Hier unterstützt die RESO-GmbH mit der Bereitstellung einer Schuttrutsche mit einer Länge von 5,0 Meter und einem entsprechenden Einfülltrichter.
Nutzen Sie unser Angebot.
Ihr Reso Team

 Verkehrssicherungspflicht 
Neuigkeit vom 05.02.2019
Sehr geehrte Kunden,
die Verkehrssicherungspflicht bezieht sich darauf, dass alle Verkehrsteilnehmer, die diese zweckgebunden nutzen, vor Gefahren geschützt werden müssen, welche aus Behinderungen, Aufbauten oder Aufstellungen von Containern der Straßen herrühren. Es ist dafür zu sorgen, dass naheliegende Gefahrenquellen gesichert werden.
Immobilieneigentümer sind kraft Gesetzes dazu verpflichtet, ihrer Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. Diese deliktsrechtliche Verhaltenspflicht verpflichtet den Eigentümer zur Ergreifung von Vorkehrungen, um potentielle Gefahrenquellen für andere Personen oder Sachen, ausgehend von seinem Grundstück, auszuschalten.
Der Vermieter kann jedoch im Mietvertrag Regelungen treffen, welche die Verkehrssicherungspflicht auf den Mieter übertragen. In diesem Fall ist der Mieter für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht verantwortlich. Verletzt der Mieter daraufhin seine Pflichten, so wird er schadensersatzpflichtig.

Ein öffentlicher Stellplatz für Ihren Container bedeutet für Sie immer auch die Pflicht zur ordnungsgemäßen Verkehrssicherung des Behälters:
Zugang zu öffentlichen Versorgungseinrichtungen (Wasser, Kanal, Strom) darf nicht blockiert sein
der Container muss mit normgerechten Warntafeln und Informationen zum Aufsteller versehen sein
gegebenenfalls muss ein öffentlicher Stellplatz durch verkehrsregelnde Beschilderung mit Beschilderungsplan gesichert werden
Emission- und Umweltschutzrichtlinien müssen eingehalten werden
Restbreiten und Sicherheitszonen sind zu beachten
Die RESO-GmbH möchte die Kunden bei der Verkehrssicherungspflicht unterstützen und bietet einen Sicherungssatz an, bestehend aus 2 Barken, 2 Blinklichter und 2 Füßen. Bei einer Containerbestellung bitte unbedingt mitbestellen.
Wir bitten um Beachtung und zeitnahe Anfragen zu unserem Sicherungssatz..
Ihr Reso Team

 Festgefrorener Müll in den Tonnen 
Neuigkeit vom 24.01.2019
Sehr geehrte Kunden,
im Winter haben unsere Mitarbeiter mit Schnee und Eis auf den Straßen zu kämpfen und können manchmal die Tonnen nicht wie geplant abholen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Abfalltonnen nicht vollständig geleert werden können, da deren Inhalt festgefroren ist.
Unsere Kollegen geben auch bei Minusgraden ihr Bestes. Bei eingefrorenem Müll, der zusätzlich vielleicht noch in die Tonne gedrückt wurde, haben wir oftmals keine Chance die Tonne vollständig zu leeren. Trotz der Bemühungen unserer Mitarbeiter, durch kräftiges Rütteln und Klopfen die Tonne zu entleeren ist es möglich, dass angefrorene Reste in der Tonne verbleiben. Auch wenn es für die Bürger auf den ersten Blick ärgerlich ist, zählt die Leerung auch dann, wenn die Mülltonne aufgrund gefrorener Abfälle nicht komplett geleert wurde.
Hier ein paar Tipps, die helfen können, dass der Abfall nicht gefriert:
-Nach der Leerung den Boden der Abfalltonne mit einigen Lagen Zeitungspapier bedecken.
-Küchenabfälle unbedingt gut abtropfen lassen und dann einpacken. Z.B. in Zeitungspapier oder Papiertüten.
-Bei Restmüll für die graue Tonne, kann das Einpacken in Plastiktüten hilfreich sein, um ein Festfrieren des Mülls zu verhindern.
-Die Abfälle besonders nicht im Winter in die Tonne hineindrücken. Locker eingefüllte Abfälle frieren weniger leicht fest.
-Besonders im Winter darauf achten, dass der Deckel der Mülltonnen verschlossen ist. Ist der Abfallbehälter überfüllt, sodass der Deckel einen Spalt
offen steht, wird der Inhalt nass und gefriert.
Wenn alle Vorsichtsmaßnahmen nicht helfen und der Inhalt der Tonne einfriert, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, selbst mit entsprechendem Werkzeug den Inhalt zu lockern.
Wir bitten sehr um ihr Verständnis.
Ihr Reso Team

 Wintereinbruch sorgt für Verkehrsbehinderungen im Odenwald 
Neuigkeit vom 23.01.2019
Sehr geehrte Kunden,
der Winter ist wieder da: Schnee und glatte Straßen führen in Teilen des Odenwaldes zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Insbesondere kleinere Ortsteile oder Nebenstraßen sind davon betroffen.

In Bereichen, in denen der Winterdienst weder Schnee geräumt noch gestreut hat, können unsere Fahrzeuge verschiedene einzelne Liegenschaften nicht anfahren, um den Müll zu entsorgen. Wir werden die jeweils betroffene Gemeindeverwaltung zeitnah über derartige Behinderungen informieren.

Wir bitten Sie, bei verschneiten oder glatten Straßen, die Behältnisse an geeigneten, von unseren Fahrzeugen erreichbaren Stellen, abzustellen. Unsere Fahrer und Müllwerker werden alle Anstrengungen unternehmen, um trotz der Widrigkeiten den Müll fristgerecht zu entsorgen.
Sollte wider Erwarten ein Behälter nicht von uns entleert werden können, so bitten wir sehr um Ihr Verständnis.
Ihr Reso Team

 Sammlung von Bioabfällen 
Neuigkeit vom 30.10.2018
Sehr geehrte Kunden,
der MÜLLABFUHR-ZWECKVERBAND ODENWALD weist erneut darauf hin, dass bei Befüllung der Biotonne keine biologisch abbaubaren Kunststoffbeutel und herkömmliche Kunststofftüten verwendet werden. Der Betreiber der Anlage, der den Biomüll zu Kompost für die Landwirtschaft verarbeitet, bemängelt die sehr schlechte Qualität der Bioabfallanlieferungen.
20181009-Information-Biokunststoffe-Bild

Kompost ist allerdings nur absetzbar, wenn er frei von Verunreinigungen ist. Die Beseitigung der Störstoffe kostete im letzten Jahr 25.000,-- €, die über die Gebühr erwirtschaftet werden müssen.
Um Störstoffe abzuwenden, bitten wir erneut, vor Befüllung der Biotonne, den Bioabfall in Zeitungspapier oder in die im Handel erhältlichen Papierbeutel einzupacken. Hierdurch wird die Flüssigkeit im Biomüll aufgesaugt und die Biotonne bleibt sauber.
Auf keinen Fall Plastikbeutel und auch nicht die angeblich kompostierbaren Plastikbeutel verwenden, da diese in der kurzen Verweildauer in der Rottebox unserer Anlage nicht abgebaut werden.
Bitte beachten Sie diesen Hinweis.
Ihr Reso Team

 Längere Öffnungszeiten für Grünschnittplatz in Michelstadt 
Neuigkeit vom 10.07.2018
Sehr geehrte Kunden,
um lange Wartezeiten für unsere Kunden zu vermeiden und unnötige Autoschlangen zu verhindern, ändern sich unsere Öffnungszeiten für die Annahmestelle
(Grünschnitt) in der Relystr. 14 wie folgt: Donnerstag von 09:00 bis 17:00 Uhr.
Für die Monate Dezember bis einschließlich Februar gelten die Öffnungszeiten wie bisher, nur Do 13:00 bis 17:00 Uhr.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot.
Ihr Reso Team

 Wir suchen Fahrer 
Neuigkeit vom 04.07.2018
Wir suchen für unsere beiden Standorte in Michelstadt und Messel ab sofort Fahrer.

 Neu! Glücksscherben-Container 
Neuigkeit vom 28.03.2018
Mit unserem Glücksscherben Container starten Sie ins neue Glück.

 Unser neues Servicefahrzeug 
Neuigkeit vom 22.03.2018
Sehr geehrte Kunden,
Die Anforderungen an moderne Entsorgungsunternehmen sind in den letzten Jahren gestiegen.
Die Verfügbarkeit und ununterbrochene Einsatzbereitschaft unserer LKW-Fahrzeuge ist Voraussetzung zur Erfüllung unserer Aufgaben und zur Erreichung unserer gesteckten Ziele.
Service-Fahrzeug-RESO
Bei einem Fahrzeugdefekt oder einem Unfall ist schnelle Hilfe direkt am Ort des Geschehens unerlässlich.
Mit einem neuen, hoch modernen, effektiv und funktional ausgerüsteten Servicefahrzeug sind wir nun in der Lage, technische Probleme bei einem unserer LKW-Fahrzeuge zeitnah und direkt vor Ort zu beheben. Mit jeder Pannenmeldung rücken hochqualifizierte, professionelle Werkstattmitarbeiter mit unserem Servicefahrzeug aus, um direkt vor Ort das Problem am LKW zu lösen. Nach einer effizienten und schnellen Instandsetzung ist die weitere Einsatzbereitschaft des LKW-Fahrzeuges gegeben.
Somit leistet das Servicefahrzeug einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung unserer Dienstleistungen am Kunden.
 Neue Gewerbeabfallverordnung 
Neuigkeit vom 02.01.2018
Sehr geehrte Kunden und Interessenten,
mit Wirkung zum 01.08.2017 hat der Gesetzgeber eine neue bzw. überarbeitete Gewerbeabfallverordnung auf den Weg gebracht.
Da die GewAbfV für alle gewerblichen Abfallerzeuger bundesweit gültig ist, sind auch Sie von der Novellierung der GewAbfV betroffen.
Der Gesetzgeber nimmt in Zukunft alle gewerblichen Abfallerzeuger verstärkt in die Pflicht, bestimmte Abfallfraktionen bereits am Entstehungsort, also in Ihrem Betrieb bzw. Ihren Baustellen, getrennt zu erfassen und - ganz wichtig - entsprechend zu dokumentieren.
Weitere Informationen als PDF-Download bei
 Gewerbeabfallverordnung 
Die Präsentation der Veranstaltung vom 24.01.2018:
als PDF zum Download
 Information der RESO GmbH zu Mülltonnen und Entleerung 
Neuigkeit vom 17.07.2017
Web2
 Umgang HBCD-Abfälle 
Neuigkeit vom 14.02.2017
Sehr geehrte Kunden,

in jüngster Vergangenheit gab es Probleme mit der Annahme von Dämmstyropor.

Wir weisen darauf hin, dass wir die Dämmstyropor Abfälle nur als gemischten Bau- und Abbruchabfall (170904) annehmen dürfen.
Die Mengenbegrenzung auf 10 Volumenprozent müssen wir weiterhin beim MHKW einhalten, jedoch werden wir das Material annehmen und bei uns vermischen.
Der zusätzliche Aufwand und die zusätzlich entstehenden Kosten werden wir unseren Kunden nicht weiterberechnen.

Wir bitten Sie jedoch Ladungen mit mehr als 75 Volumenprozent Dämmstyropor vorher anzumelden, so dass wir genügend Material zum Vermischen vorhalten. Diese Vorgehensweise ist mit dem Hessischen Ministerium für Umwelt abgestimmt. Wir gehen davon aus, dass bis Ende des Jahres eine Lösung gefunden ist, wie zukünftig mit diesen Abfällen umgegangen wird. Ab dem 01.01.2018 gilt der Abfall wieder als gefährlicher Abfall, sollte keine Regelung gefunden werden.


 Allgemeine Informationen 
Informationen aus 2016
Allgemeine Informationen zur den Zusatzsäcken beim Restmüll
Wir bitten Sie zu beachten, dass Restmüll Zusatzsäcke nur mitgenommen werden können,
wenn diese auf einer Restmülltonne platziert werden. Durch die Abfahrt mit dem Seitenlader haben
unsere Mitarbeiter keine Möglichkeit die Säcke einzeln (ohne die Hilfe einer Mülltonne) ins Fahrzeug zu geben.

Unter Informationen ⇒ Infos als PDF ⇒ Informationen zu Restmüll-Zusatzsack bekommen Sie dies genauer erklärt.


Fuhrpark
Haben Sie schon mal so viele schöne LKWs gesehen?
Am 28.11.2016 durften wir am Michelstädter Rathaus unsere neuen Fahrzeuge präsentieren. Unter Unternehmen - Fuhrpark können Sie das dabei entstandene Video begutachten. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Bürgermeister Kelbert und seinem Team, in Vertretung Herrn Rinagl vom Ordnungsamt, für die Ermöglichung und Unterstützung!
161125-RESO-209


 Allgemeine Informationen 
Informationen aus 2015
Auf unserem Betriebsgelände nehmen wir zu unseren Öffnungszeiten
- Metalle (aller Art) und
- Papier und Kartonagen
kostenlos an.

Biokunststoffe gehören nicht in die Biotonne. Küchenabfälle, die in Papiertüten gesammelt oder in eine alte Zeitung eingewickelt werden,
können problemlos über die Biotonne entsorgt werden. Sogenannte "Biokunststoffe" sind in den Kompostieranlagen unerwünscht und müssen als "Störstoff" aussortiert werden.

Die haushaltsüblichen Mengen Gelbe Säcke die Sie bei Verteilerstellen erhalten sind zu jederzeit kostenfrei und stehen nicht im Zusammenhang mit der vom Verteiler verkauften Ware oder den angebotenen Dienstleistungen.